Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

FS 25, Referat 2: Lernen mit digitalen Geomedien – Praxisbeispiele aus der GIS-Station

Referent: Raimo Becker-Haumann (Heidelberg)

Samstag, 05.10.2013, 09:00-09:25,

Für Lehrende und Schüler wird es immer wichtiger, digitale Geomedien kompetent einsetzen zu können. Die GIS-Station, das Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien, greift diese Erfordernisse auf und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um den Einsatz digitaler Geomedien im Unterricht an. Thematisch orientieren sich die Veranstaltungen an den drei zentralen Bereichen digitaler Geomedien: GIS, Fernerkundung und mobile Geotools. Zu jedem dieser Themenbereiche wird ein modulares Kursprogramm sowohl für Lehrer als auch für Schüler angeboten, das durch e-Learning-Einheiten ergänzt wird. • Lehrerkurse: Neben einzelnen Fortbildungen haben Lehrer die Möglichkeit sich als Multiplikatoren ausbilden zu lassen. • Schülerkurse: Das Ziel der Schülerkurse ist es, problemorientiert mit digitalen Geomedien zu lernen, anstatt sich losgelöst vom thematischen Kontext allein mit digitalen Geomedien zu beschäftigen. Aus dem Gesamtprogramm werden verschiedene Beispiele präsentiert, um die Möglichkeiten zur Gestaltung eines attraktiven Unterrichts unter Nutzung digitaler Geomedien aufzuzeigen.

zurück