Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

FS 25, Referat 3: Ein Ansatz zur multimodalen und fächerübergreifenden Einbindung der Fernerkundung in den kompetenzorientierten Schulunterricht.

Referent: Roland Goetzke, Henryk Hodam, Andreas Rienow (alle Bonn)

Samstag, 05.10.2013, 10:10-10:35,

Das Projekt Fernerkundung in Schulen (FIS) hat ein interaktives und interdisziplinäres Lernportal entwickelt, das sich zum Ziel gesetzt hat Methoden und Produkte der Fernerkundung nachhaltig und ganzheitlich in den Schulalltag zu integrieren. Der Vortrag zeigt auf, welche Wege gewählt worden sind, um auf Basis des moderaten Konstruktivismus eine multimodale Lernumgebung zu schaffen, die den Lernenden eine selbstgesteuerte, reflektierte, und aktive Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand ermöglicht. Das zentrale Element des FIS-Lernportals bilden Methoden und Bildprodukte der Fernerkundung. Ihre Faszination, die sie auf Schüler/Innen ausstrahlt, wird genutzt, um mit Hilfe interaktiver Lernmodule, problemorientierter Werkzeuge und wirklichkeitsnahen Problemstellungen die Lernwirksamkeit in Bezug auf Themen des Curriculums zu erhöhen. Zusätzlich soll das integrierte Lernportal ein weiterer Schritt sein, um die immer noch bestehende Kluft zwischen einem tiefergehenden Wissen über und dem alltäglichen Umgang mit Geomedien zu schließen.

zurück