Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

FS 64, Referat 2: Interdisziplinäres Projektseminar – kompetenzorientiert gestaltet: Best-Practice Beispiel eines Proseminars zum Thema Sprachgeographie

Referent: Lars Bülow, Florian Stelzer (beide Passau)

Sonntag, 06.10.2013, 14:00-14:25,

In der hochschuldidaktischen Diskussion seit Bologna 2020 rückt der Kompetenzbegriff auch in der universitären Lehre zunehmend in den Mittelpunkt. Ein augenscheinliches Desiderat stellt allerdings die kompetenzorientierte Lehre in interdisziplinären Kontexten dar. Der Vortrag beschreibt einerseits die praktische Umsetzung des „Shifts from Teaching to Learning“ und reflektiert andererseits die eigene Lehrerfahrung, die bei der Durchführung des studierendenzentrierten Lehrformats gesammelt wurden. Die Seminarkonzeption orientiert sich an der spiralcurricularen Dreiteilung des Europäischen Qualifikationsrahmens für Lebenslanges Lernen in Wissen, Fertigkeiten und professionelle Kompetenz. Im Seminarablauf spiegelt sich diese Trias in den Seminarphasen Grundlagenwissen (Deutsche Sprachwissenschaft, Regionale Geographie), Methodenfertigkeiten (z.B. Erstellung eines Fragebogens) und die Umsetzung des Wissens und der Methoden in ein selbstverantwortlich geplantes Projekt zur Sprachgeographie.

zurück