Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

FS 79: Zentrale Abitur-Pruefungen und Bildungsstandards - gleiche Anforderungen für alle ?

Freitag, 04.10.2013, 08:30-11:30Uhr, Wirtschaftswissenschaften (WIWI) HS 6

Leitung: Reinhard Kurz (Burgwedel), Jürgen Neumann (Grevenbroich)

08:30-08:35 Uhr Einführung
08:35-09:00 Uhr Johanna Mäsgen (Köln)

(K)ein „Einheitsabitur“? Prüfungsmodalitäten und Aufgabenformate im bundesweiten Vergleich

Bislang haben die Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung nicht zu einer bundesweiten Vereinheitlichung von Prüfungsmodalitäten und Aufgabenformaten im Fach Geographie geführt. Bezüglich der Aufgabenformate der Zentralabiture der Länder ist indes eine starke Tendenz zur Standardisierung festzustellen. ...mehr

09:00-09:25 Uhr Bernd Haberlag (Salzgitter)

Fach- und Raummodule im neuen Kerncurriculum II – Grundlagen und Auswirkungen auf die Prüfungsaufgaben im niedersächsischen Abitur

Im geplanten Vortrag soll im ersten Teil die „Philosophie“ des Kerncurriculums für die gym-nasiale Oberstufe in Niedersachsen in ihren Grundzügen vorgestellt werden. Das auf der Kombination von Fach- und Raummodulen basierende Kerncurriculum, das inhaltliche Vorga-ben der bisherigen thematischen Schwerpunkte des Zentralabiturs nach Möglichkeit integriert hat, eröffnet den Fachgruppen an den Schulen einerseits vielfältige Möglichkeiten bei der Ausgestaltung des schuleigenen Curriculums, führt dadurch aber auch zu einer größeren Heterogenität. ...mehr

09:25-09:45 Uhr Diskussion
09:45-10:10 Uhr Pause
10:10-10:35 Uhr Dorothea Wiktorin (Köln)

Neuere Erkenntnisse zur Konstruktion von Aufgaben im Rahmen zentraler Prüfungen: Ergebnisse einer Evaluation des Zentralabiturs NRW (2011) im Fach Geographie

In den Jahren 2010 und 2011 wurden am Geographischen Institut der Universität zu Köln zwei Forschungsprojekte im Auftrag des MSW NRW durchgeführt, die auf die Evaluation erstens der Darstellungsleistung von Schülerinnen und Schülern und zweitens auf deren Materialauswertungskompetenz im Zentralabitur zielten. Vor allem durch die Ergebnisse der zweiten Evaluation konnten wertvolle Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Aufgabenkonstruktion, Schülerleistung und Bewertungspraxis gewonnen werden. ...mehr

10:35-11:00 Uhr Wolfgang Gerber (Leipzig)

Die Bildungsstandards – in Sachsen willkommen, in sächsische Abiturprüfungen integriert

- Darlegung der Inhalte des Geographieunterrichts an sächsischen Gymnasien unter dem speziellen Aspekt der Sekundarstufe II - Einblick in die Arbeit der Kommission zur Erarbeitung der Aufgaben für das schriftliche Abitur in Sachsen - Die Widerspiegelung der Bildungsstandards im Unterrichtsstoff der Sekundarstufe II und in den Aufgaben für das schriftliche Abitur in Sachsen - Die mündlichen Abiturprüfungen in Sachsen – Probleme bei der Schaffung gleicher Anforderungen für alle Prüflinge ...mehr

11:00-11:20 Uhr Diskussion
11:20-11:25 Uhr Resümee durch die Sitzungsleitung
11:25-11:30 Uhr Wechselzeit


zurück