Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

FS 96: Infrastrukturelle Phantomgrenzen in (Stadt)Regionen - Infrastrukturelle Hinterlassenschaften und deren Relevanz fuer gegenwaertige räumliche Strukturen

Sonntag, 06.10.2013, 08:30-11:30Uhr, Philosophicum (PHIL) HS 4

Leitung: Sabine v. Löwis (Berlin), Antje Matern (Darmstadt)

08:30-08:35 Uhr Einführung
08:35-09:00 Uhr Antje Matern (Darmstadt)

Raumprägung durch Infrastrukturen - Eine Annäherung

In einer Annäherung an Umnutzungen von Infrastrukturen soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung infrastrukturellen Artefakten und ihren einstigen Funktionen bei der Neubewertung und Aneignung durch neue Nutzer und Nutzungen zukommt oder inwiefern diese besondere Ansprüche an ihre Nutzung erzeugen. ...mehr

09:00-09:25 Uhr Constanze A. Petrow (Darmstadt)

Zwischen Konversion und Konstruktion: Landschaftsgestaltung auf der Basis alter Infrastrukturen

Anhand von Landschaftsprojekten in Deutschland und den USA wird die Entwicklung urbaner Freiräume unter Einbeziehung brach gefallener Infrastrukturen untersucht. Im Fokus der Betrachtung steht die Rolle der Relikte früherer Nutzungen bei der Bedeutungs- und Identitätskonstruktion. ...mehr

09:25-09:45 Uhr Diskussion
09:45-10:10 Uhr Pause
10:10-10:35 Uhr Anna-Lisa Müller (Bremen)

Umnutzungen als Mittel der Inszenierung des Vergangenen und Konstitution von Räumen

Anhand von urbanen Transformationsgebieten in Göteborg und Dublin zeige ich, dass spezifische Infrastrukturen gezielt als Relikte einer spezifischen urbanen Vergangenheit – in den vorliegenden Fällen als Hafenstädte – inszeniert und in die materiell-räumliche Konstruktion und Konstitution von Räumen einbezogen werden. ...mehr

10:35-11:00 Uhr Annett Steinführer (Braunschweig)

Überflüssige Infrastrukturen in Alltagsräumen

In schrumpfenden Regionen prägen nicht mehr benötigte Infrastrukturen die Alltagserfahrung und sind verfallende Symbole einer als besser gedeuteten Vergangenheit und der eigenen Biographie. Der Vortrag untersucht Interpretationen und sozialräumliche Folgen überflüssiger Infrastrukturen in Kleinstädten. ...mehr

11:00-11:20 Uhr Diskussion
11:20-11:25 Uhr Resümee durch die Sitzungsleitung
11:25-11:30 Uhr Wechselzeit


zurück