Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

Leitthemensitzungen

Die inhaltliche Ausrichtung der Leitthemensitzungen lehnt sich an das Tagungsmotto „VerANTWORTen – Herausforderungen der Geographie“ an und gibt zugleich auch deren Strukturierung vor.
Für die Bereiche „Natur/Umwelt“, „Kultur/Gesellschaft“ und eben „Medien/(Geo)Kommunikation“ wurden jeweils sechs Leitthemen vorgeschlagen. Diese Leitthemen greifen sehr grundsätzliche Fragestellungen auf. Der Ortsausschuss hat dabei problemorientierte Fragestellungen in den Vordergrund gerückt, die sowohl der Wissenschaft als auch der Schule und der Praxis gleichermaßen dienen. Insgesamt hat der Ortsausschuss 18 Leitthemen formuliert und diese im Rundbrief Geographie veröffentlicht. Dabei wurden interessierte Kolleginnen und Kollegen aufgerufen, sich als Sitzungsleiterin bzw. Sitzungsleiter sowie als Referentin und Referent zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus hat der Ortsausschuss gezielt Kolleginnen und Kollegen angesprochen und um die Übernahme der Sitzungsleitung gebeten. Dabei stand die fachliche Nähe zum jeweiligen Leitthema im Vordergrund. Die Sitzungsleiterinnen und Sitzungsleiter haben in weiterer Folge die Organisation der Leitthemensitzungen autonom übernommen und dem Ortsausschuss einen fertigen Vorschlag übermittelt. Sowohl der fertige Vorschlag als auch die Nominierung der Sitzungsleitung erfolgte immer im engen Austausch mit dem Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Geographie.

Organisatorisches

Für die Leitthemensitzungseinheiten von jeweils 180 Minuten (3 Stunden, und zwar entweder
08:30–11:30 Uhr oder 13:30–16:30 Uhr) gelten folgende Zeitbausteine:

  5 Minuten      Einführung in das Thema durch die Sitzungsleitung
70 Minuten      Fachreferate 1 und 2 mit insgesamt 50 Minuten Referatsdauer (2×25 Minuten) und 
                      anschließender gemeinsamer Diskussion von 20 Minuten
25 Minuten      (Kaffee-)Pause (09:45–10:10 Uhr bzw. 14:45–15:10 Uhr)
70 Minuten      Fachreferate 3 und 4 mit insgesamt 50 Minuten Referatsdauer (2×25 Minuten) und 
                      anschließender gemeinsamer Diskussion von 20 Minuten
  5 Minuten      Resümee durch die Sitzungsleitung
  5 Minuten      Zeit zum Wechseln in die nächsten Veranstaltungen in anderen Räumen

Jede Leitthemensitzung umfasst somit vier Referate zu je 25 Minuten Dauer. Alle Leitthemensitzungen legen nach 75 Minuten eine Pause von 25 Minuten ein. Damit wird auch ein eventueller Wechsel der Zuhörer(innen) innerhalb der Leitthemensitzungen, zur Pause, erleichtert. Ein analoges „Zeitkorsett“ zu den Leitthemensitzungen gilt auch für die Fachsitzungen.

Die Leitthemensitzungen im Einzelnen

Die folgende ausführlichere Präsentation der Leitthemensitzungen ist nach folgenden Kriterien sortiert:
1)  Inhaltlicher Bereich (z.B. Natur/Umwelt)
2)  Termin (nach Tagen und Vor- bzw. Nachmittag)
Sie enthält zusätzlich zum Vortragstitel von den Referent/inn/en eingeforderte Kurzzusammenfassungen der Vorträge.

Natur/Umwelt
Kultur/Gesellschaft
Medien/(Geo)Kommunikation