Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

LTS C3: Mediale Raumkonstruktionen und ihre Wirkung

Donnerstag, 03.10.2013, 13:30-16:30Uhr, Wirtschaftswissenschaften (WIWI) HS 5

Leitung: Paul Reuber (Münster), Antje Schlottmann (Frankfurt am Main)

13:30-13:35 Uhr Einführung
13:35-14:00 Uhr Mathias Albert (Bielefeld)

„The new polarity“: Geopolitische Leitbilder in der Weltpolitik

Geopolitische Leitbilder haben eine wichtige Ordnungsfunktion in der Weltpolitik. Neben die klassischen, auf den Machtstatus von Staaten bezogenen Leitbilder treten dabei neuerdings Vorstellungen einer „New Frontier“ im Arktisraum, die mehr über die Selbstbeschreibungen der Akteure als über die politischen Konstellationen in der Region aussagen. ...mehr

14:00-14:25 Uhr Judith Miggelbrink (Leipzig)

Visualisierte Geographien: Krisen, Karten und ihre Strukturierungseffekte

Ausgehend von einer pragmatisch und performativ geprägten bildtheoretischen Position und einem gouvernmentalen Raumverständnis geht der Vortrag der Frage nach, was es bedeutet, wenn Krise(n) mittels Karten in eine räumliche Ordnung gebracht werden und wie dies zur Strukturierung von Krise beiträgt. ...mehr

14:25-14:45 Uhr Diskussion
14:45-15:10 Uhr Pause
15:10-15:35 Uhr Anke Strüver (Hamburg)

Performative Raumproduktionen: soul kitchen und Soulkitchen

In Erweiterung geographischer Filmanalysen, die meist zwischen den Darstellungen von Räumen in Filmen und den daraus generierten Vorstellungen über Räume differenzieren, thematisiert dieser Vortrag am Beispiel von Fatih Akins Film „soul kitchen“ (2009) die performative Raumproduktion durch Filme. ...mehr

15:35-16:00 Uhr Martin Müller (St. Gallen/Zürich)

Mediale Konstruktion, materielle Dislokation: zum Versuch der diskursiven Zähmung von widerspenstigen natürlichen Störungen

Der Beitrag analysiert Konstruktionen von so genannten natürlichen Störungen in Schutzgebieten und zeigt auf wie diskursive Bedeutungszuschreibungen durch die Intervention von Aktanten wie Feuer oder Insekten durchbrochen werden. ...mehr

16:00-16:20 Uhr Diskussion
16:20-16:25 Uhr Resümee durch die Sitzungsleitung
16:25-16:30 Uhr Wechselzeit


zurück