Deutscher Geographentag 2013

Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis
2.10.-8.10.2013
Verantworten
Unicampus Passau

SV 01: Forum „Mobilität verANTWORTen“

E-WALD ist Deutschlands flächenmäßig größte Modellregion zur Erprobung von Elektromobilität. Das Gebiet erstreckt sich im Südosten von Bayern auf einer Fläche von ca. 7.000 qkm und ist geprägt durch eine ländliche Mittelgebirgslandschaft mit strengen Wintern, einer bewegten Morphologie und einem sehr hohen Anteil an Individualverkehr. In derartigen Gebieten wurde Elektromobilität aufgrund der begrenzten Reichweiten bisher nicht als Alternative betrachtet, weshalb die große Herausforderung von E-WALD darin besteht, die Alltagstauglichkeit und Attraktivität von Elektromobilität im ländlichen Raum nachzuweisen.

Im Zuge des Forums  „Mobilität verANTWORTen“ werden folgende Veranstaltungen und Dienstleistungen angeboten:

E-WALD Präsentation am Klostergarten (Fuhrpark)

Donnerstag, 03.10.2013 bis Sonntag, 06.10.2013, ganztägig, Klostergarten

Von Donnerstag, 03.10.2013 bis Sonntag, 06.10.2013 stellt E-WALD, beauftragt zur Umsetzung von Elektromobilität im Bayerischen Wald, ihre Aktivitäten und ihre umfangreiche Flotte an Elektrofahrzeugen im Klostergarten der Stadt Passau vor. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 58. Deutschen Geographentages haben dabei die Möglichkeit, die innovative Technik Elektromobilität kennen zu lernen und gegen eine geringe Gebühr Elektrofahrzeuge ausleihen zu können, um damit die Stadt Passau und ihr attraktives Umland zu erkunden.

Elektrofahrzeuge reservieren Sie bitte über die Homepage von E-WALD (http://e-wald.eu/geographentag/)

Forum „Mobilität verANTWORTen“ (Vorträge und Diskussion)

Freitag, 04.10.13, 15.00 - 17.00 Uhr, Wirtschaftswissenschaften (WIWI) HS 7

Die Entwicklung alternativer Antriebskonzepte ist eine wichtige Herausforderung, um einen nennenswerten Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen und zur nachhaltigen Gestaltung des Verkehrswesens leisten zu können. Neben den technologischen und infrastrukturellen Maßnahmen gehen damit aber auch Veränderungen in der Wahrnehmung und im Konsumverhalten von Mobilität einher. Mobilität ist folglich ganzheitlich zu erfassen. Das Forum „Mobilität verANTWORTen“ am Deutschen Geographentag 2013 in Passau greift das spannende Thema auf und beleuchtet speziell die zukünftige Rolle der Elektromobilität anhand des regionalen Elektromobilitätskonzeptes E-WALD.

Vorträge:

Zukunft der Mobilität
Referent: Prof. Dr. Andreas Knie, Technische Universität Berlin, Koordinator der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik am Wissenschaftszentrum Berlin Geschäftsführer der Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH, Berlin

E-WALD in der Umsetzung
Referenten:
Prof. Dr. rer. nat. Peter Sperber, Präsident der Technischen Hochschule Deggendorf
Dipl. Betriebswirt Klaus Mairhöfer, Geschäftsführer der E-WALD und Leiter des Projektes

anschließend Diskussion

zurück